Veranstaltungshinweise

» zurück zur Übersicht

» Anmeldung

2020 | 07. November, Frankfurt

K160-20 Der aberranter Klon: entdecken, bewerten und nach ISCN beschreiben – ein praktischer Übungskurs

Dozenten:
Dr. med. Lana Harder, Kiel
Dr. rer. nat. Simone Heidemann, Kiel

Lerninhalte
Im Rahmen dieses Kurses werden einleitend die Prinzipien des ISCN für die Chromosomenbänderungs-Analyse und die Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung an Metaphasen und Interphasen dargestellt und deren Anwendung anhand zahlreicher praktischer Beispiele geübt.

Da in der Tumorzytogenetik naturgemäß deutlich mehr Chromosomenaberrationen auftreten als in der prä- und postnatalen Zytogenetik, stammt die Mehrzahl der Übungsfälle aus der Tumorzytogenetik. Zur Übung der Anwendung des ISCN sind diese Beispiele jedoch auch für die prä- und postnatale Zytogenetik lehrreich.

Die Teilnehmer sind ausdrücklich aufgefordert, eigene spannende Fälle verschiedener Bänderungstechniken einzubringen – gelöste wie auch ungelöste. Entsprechende Karyogramme und Lösungsvorschläge werden zur Vorbereitung bis zwei Wochen vor Kursbeginn erbeten.

Zielgruppe
Der Kurs richtet sich an zytogenetisch und molekularzytogenetisch tätige ÄrztInnen, NaturwissenschaftlerInnen und MTA/BTA/CTA.

Fortbildungspunkte: Punkte werden abhängig von der Anzahl der ärztlichen Teilnehmer eventuell beantragt.

Begrenzte Teilnehmerzahl: 25

Zeit
Samstag, 07. November 2020, 11.00 – 17.00 Uhr

Veranstaltungsort
Station Lounge
Am Hauptbahnhof 10
60329 Frankfurt am Main
Telefon 069-36600550

Die Gebühren beinhalten die Kosten für Kursmaterial und die Verpflegung (Mittagessen inkl. Mineralwasser).

Tarifgruppe Kosten für Frühbucher
bis 07.09.2020
Kosten für Spätbucher
ab 08.09.2020
Mitglieder GfH € 220,00 € 320,00
Nichtmitglieder € 280,00 € 380,00
MTA/BTA/CTA € 190,00 € 290,00
Student(in) € 190,00 € 290,00

Anmeldeschluss: 07.10.2020


Akademie Humangenetik
Kursorganisation: Brigitte Fiedler

Inselkammerstr. 2
82008 München-Unterhaching
Tel. +49 (0)89 61 45 69 59
Fax +49 (0)89 55 02 78 56
info@akademie-humangenetik.de

© Deutsche Gesellschaft für Humangenetik