Veranstaltungshinweise

» zurück zur Übersicht

2019 | 30. November, Berlin

49. Workshop Medizinethik "Entscheidungen am Lebensanfang"
Ethische, rechtliche und medizinische Perspektiven

 

Die Geburt eines Kindes gehört in der Regel zu den freudigsten Ereignissen. Treten Komplikationen auf, wird eine Erkrankung oder Behinderung des Kindes festgestellt oder vermutet, stellen anstehende Entscheidungen alle Betroffenen vor große Herausforderungen. Beispiele sind ethische Konflikte im Kontext pränataler Diagnostik, wenn beim Kind Erkrankungen diagnostiziert werden. Bei Früh- und Neugeborenen mit schweren Erkrankungen müssen Fragen schwer einschätzbarer Prognosen und Zumutbarkeiten für das Kind im Gespräch zwischen Mitarbeitenden in der Klinik und Eltern ausgehandelt werden. Der Workshop beleuchtet verschiedene ethische Fragen am Lebensanfang, mit denen Mitarbeitende in Kliniken, schwangere Frauen und ihr Umfeld konfrontiert werden. Was kann dazu beitragen, im individuellen und institutionellen Umgang mit Konflikten zu tragfähigen Entscheidungen zu gelangen?

49. Workshop Medizinethik

Wir laden Sie herzlich ein!

Simone Ehm
Evangelische Akademie zu Berlin

Prof. Dr. Michael Abou-Dakn
St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof

Programm der Veranstaltung zum Download: TG48 Programm.pdf

© Deutsche Gesellschaft für Humangenetik