Veranstaltungshinweise

» zurück zur Übersicht

2019 | 11. September, Berlin

Konferenz ELSA Genome Editing
Ethik, Recht und Kommunikation des Genome Editings

 

am 11. September 2019 findet die interdisziplinäre Konferenz „Ethik, Recht und Kommunikation des Genome Editings" in Berlin im Haus der Leibniz-Gemeinschaft statt, zu der wir Sie herzlich einladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Nach dem Mutageneseurteil des EuGH zur Definition des GVO und zur Reichweite der Mutageneseausnahme im Gentechnikrecht sowie in Anbetracht erster klinischer Studien unter Verwendung der Verfahren des Genome Editings und der vermeintlich ersten Keimbahneingriffe unter Verwendung von Verfahren des Genome Editings greift die Konferenz aktuelle Themen aus dem ethischen, rechtlichen und kommunikationswissenschaftlichen Diskurs zum Genome Editing auf.

Die Konferenz, zu der bereits mehr als 100 Teilnehmende aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Industrie, Politik und Verwaltung aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz angemeldet sind, wird ausgerichtet vom BMBF-geförderten Forschungsverbund GenomELECTION.

Website der Veranstaltung: https://kluth.jura.uni-halle.de/bmbf_genomelection/konferenz19/

© Deutsche Gesellschaft für Humangenetik