Ausgabe 05/07 – 16.05.2007

Bild Prof. Dr. Peter Propping

Liebe GfH-Mitglieder,

mit unserem 5. Mitgliederrundschreiben möchten wir Ihnen einige aktuelle Kurzmeldungen und Ankündigungen zukommen lassen.

Die GfH setzt sich damit aktiv für die Bemühungen jener Kolleginnen und Kollegen ein, die im deutschsprachigen bzw. europäischen Raum Konferenzen und Tagungen ausrichten. Wir bitten Sie, diese Informationen auch an Ihre Mitarbeiter und insbesondere Nachwuchswissenschaftler weiterzuleiten.

Unsere Kommission für Grundpositionen und ethische Fragen hat nach juristischer Prüfung die Formulare zur Einwilligungsklärung aktualisiert. Sie stehen zum Download auf unserer Webpage bereit.

Darüber hinaus informieren wir Sie über eine Stellungnahme des Nationalen Ethikrats, eine für die humangenetische Praxis relevante Richtlinie des G-BA und das neue Herbstprogramm unserer Akademie Humangenetik.

Mit besten Grüßen

Ihr

Peter Propping
Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik



Bild ECA_Conference 2007 Zytogenetik-Konferenz in Istanbul

Unter der Leitung des Präsidenten der European Cytogenetic Association Prof. Dr. Albert Schinzel, Zürich, findet die 6. ECA- Konferenz vom 7.-10. Juli 2007 in Istanbul statt. Um zahlreiche Teilnahme deutscher Zytogenetiker wird gebeten.


 

 

Bild Nationaler Ethikrat Logo
Prädiktive Gesundheitsinformationen beim Abschluss von Versicherungen

Am 7. Februar hat der Nationale Ethikrat seine Stellungnahme zur Nutzung prädiktiver Gesundheitsinformationen beim Abschluss privater Personenversicherungen veröffentlicht. Diese Stellungnahme soll dazu beitragen zu klären, wie weit der Bereich legitimer Erhebung und Nutzung prädiktiver Gesundheitsinformationen beim Abschluss von privaten Personenversicherungsverträgen reicht. Der Nationale Ethikrat baut dabei auf Überlegungen auf, die er zur Nutzung prädiktiver Gesundheitsinformationen bei Einstellungsuntersuchungen entwickelt hat.


Hämophilie-Richtlinie aktualisiert
Richtlinie über die ambulante Behandlung im Krankenhaus nach § 116b SGB V (Hämophilie)

Diagnostik und Versorgung von Patienten mit Hämophilie war bereits seit Okt. 2005 in den Katalog seltener Erkrankungen und Erkrankungen mit besonderem Krankheitsverläufen aufgenommen worden (gemäß § 116 b Absatz 3 SGB V). Am 19.4.2007 trat nun die aktualisierte Fassung der Hämophilie-Richtlinie in Kraft. Ziel dieser Überarbeitung war die Ergänzung der bestehenden Richtlinie, um Behandlungsauftrag und die sächlichen sowie personellen Anforderungen zu konkretisieren.

Die Ergänzungen basieren auf den Ergebnissen der Expertenanhörungen und umfangreichen Leitlinienrecherchen. Im Zentrum steht die qualitativ hochwertige Behandlung in einem interdisziplinären Behandlungsteam. In die interdisziplinäre Zusammenarbeit sollen auch Fachabteilungen und/oder Fachärzte aus dem Gebiet der Humangenetik mit einbezogen werden.

http://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/367/

 


Einwilligungserklärungen und -formulare jetzt online abrufbar


Die Kommission für Grundpositionen und ethische Fragen hat nach eingehender Prüfung die Informationsblätter und Einwilligungserklärungen (medgen 18 (2006) 259-265) neu aufgelegt. Die vorliegenden Muster sind nur als Beispiele von Aufklärungs- und Einwilligungserklärungen anzusehen. Da sie mit sehr sachkundigen, aber auch sehr restriktiv argumentierenden Juristen erarbeitet wurden, kann gesagt werden, dass bei Verwendung der vorliegenden Muster mit hoher Wahrscheinlichkeit keine juristische Probleme entstehen können. Die neuesten Fassungen finden Sie auf unserer Webseite unter Leitlinien/Stellungnahmen zum Downloaden.

 

-------





Akademie Humangenetik
in der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik e.V.

Sommerprogramm 2007

22.–23. Juni
Copy Number-Analysen mit Hilfe von High Density SNP-Microarrays

(Bonin / Dufke) Tübingen

hierzu bitten wir um baldige Anmeldung

 

Herbstprogramm 2007


28.-29. September
Grundkurs Zytogenetik für MTA, CTAs und BTAs

(Fritz / Kunz) Marburg


5.-6. Oktober
Genetik der Stoffwechselerkrankungen: Grundlagen der Diagnostik

(Zschocke et al.) Heidelberg


20. Oktober
Risikoberechnungen für die humangenetische Praxis an konkreten Fallbeispielen

(Fischer / Grimm) Heidelberg


10. November
ISCN-Fortgeschrittenenkurs Befunderstellung und die neue ISCN-Nomenklatur

(Tönnies / Harder / Stumm) Berlin


16.-17. November
Tumorzytogenetik-Kurs: hämatologische Neoplasien

(Rieder et al.) Düsseldorf
(mit beschränkter Teilnehmerzahl – frühe Anmeldung ist erforderlich)


23.-24. November
Syndromkurs „Facies: Vom Befund zur Diagnose“

(Gillessen-Kaesbach / Meinecke) Frankfurt
(Wiederholung aufgrund der großen Nachfrage)

 

Impressum
Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.V.
Geschäftsstelle
Inselkammerstr. 4
82008 München-Unterhaching
Telefon: +49 (0) 89/ 55 02 78 55
Telefax: +49 (0) 89/ 55 02 78 56
organisation@gfhev.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
GfH-Vorsitzender: Prof. Dr. Peter Propping
Institut für Humangenetik
Wilhelmstr. 31
53111 Bonn

Eingetragen ins Vereinsregister beim Amtsgericht München (Registergericht) unter AZ: VR 12341

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.